Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


AD(H)S ist die Folge veränderter Sozialerfahrungen (?!)
#1
psychologie-heute_interview-huether_gerald_pro.pdf (win-future.de)

(Artikel aus 03/2010)

In diesem "Zug" möchte ich gerne auch auf einen weiteren in "Psychologie Heute" (04/2010) erschienenen Artikel hinweisen, den ich sehr interessiert gelesen habe, mit meinem "Suchtmittel missbrauch Hintergrund".

Psychologie heute 04/2010
länger wach: Die Dynamik des Neurokapitalismus

s28s37_za.qxd (ewahess.ch)
Folgende 1 Mitglied dankten Madhouse für diesen Beitrag:
  • Revil O
Zitieren
#2
interessant, danke.
Zitieren
#3
Ich habe mich damals, als Herr Hüther das Almprojekt durchführte, intensiv mit seinen Ansichten befasst und gelangte zu der Überzeugung, dass er selbst nicht betroffen sein kann von ADHS, heißt nicht aus eigenem Erleben kennt, worüber er bei anderen urteilt. Da kann er Neurobiologe sein noch und nöcher. Für mich 'hat er einfach keine Ahnung' - mal übertrieben und zornig, wie ich grade eben bin. Er ist eine durchaus kontrovers diskutierte Person.

Auf die Schnelle vllt dieser Artikel aus der GEO mit dem Aufhänger des o.g. Projektes.
Madhouse gefällt dieser Beitrag
Folgende 3 Mitglieder dankten marie für diesen Beitrag:
  • TheBee, Madhouse, Revil O
Zitieren
#4
Ich fühle in mir auch kontrovers ihm gegenüber.. er hat sehr viel Gutes gesagt und bewirkt , aber irrt eben auch in einigen Punkten.
Folgende 1 Mitglied dankten Linnea für diesen Beitrag:
  • Revil O
Zitieren
#5
Warnung vor Sinn-Stiftung und Prof. Hüther von Sektenbeauftragten - Blog ADHS-Spektrum (adhsspektrum.com)



Gerald Hüther wurde heuer 70 Jahre, - ich hoffe, dass er von seinem Ruhestandsgehalt gut leben kann und nicht mehr
durch die Medienlandschaft tingelt und Vorträge in Erziehungseinrichtungen hält oder in Talkshows auftritt.
Das Gleiche wünsche ich mir für Michael Winterhoff, der im Sommer in einer ARD-Sendung ein bisschen enttarnt wurde.
("Warum unsere Kinder Tyrannen werden" usw.). Der Artikel bei "Psiram" über Gerald Hüther ist nicht schmeichelhaft.

Auch Zeitschriften wie "Psychologie heute" müssen halt ihre Seiten füllen und "Neuro-Enhancement" und die vielen "Kilos Ritalin"
haben sich damals gut verkauft. Ich habe allerdings schon lange nicht mehr reingeschaut.

Jedenfalls habe ich nicht den Eindruck, dass Gerald Hüther die Nöte von Eltern von ADHS-betroffenen Kinder überhaupt
nachempfinden konnte und dass es ihm wirklich darum ging, die Situation zu verbessern.

Bevor mir der Text verloren geht, sende ich ihn so ab. Man könnte sicher im Netz Erhellendes finden, immerhin sind die
angegebenen Artikel über zehn Jahre alt.
Madhouse, Brunhilde78, marie und 1 others gefällt dieser Beitrag
Folgende 5 Mitglieder dankten Gretchen für diesen Beitrag:
  • TheBee, Madhouse, marie, Linnea, Revil O
Zitieren
#6
Ich fand grundsätzlich die Idee/ Versuch mit der Alm erstmal gut.
Und ich denke, wenn es mehr Bereiche und Nischen für eine andere Art zu leben, lernen und arbeiten gäbe, wäre vielen wie uns geholfen.
Madhouse und Revil O gefällt dieser Beitrag
Folgende 3 Mitglieder dankten Linnea für diesen Beitrag:
  • Madhouse, Emely, Revil O
Zitieren