Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


GEO: Chaos im Kopf: Mein Versuch, ohne Medikamente mit ADHS zu leben
#1
Titelstory in der neuen GEO. Gut zu lesen, informativ, aus der Sicht eines Betroffenen. Eine gute Grundlage für Aussenstehende, die sich für das Thema interessieren wollen bzw. sollten. Also, ab zum Kiosk, Download für Kindle oder über Geo+ (Testabo für einen Monat gratis). Ansonsten findet man die GEO auch in vielen Büchereien oder über die Onleihe.

https://www.geo.de/p/plus/gesundheit-und...94298.html
Kiki41 gefällt dieser Beitrag
Folgende 4 Mitglieder dankten Andi für diesen Beitrag:
  • Gretchen, Linnea, Kiki41, Emely
Zitieren
#2
Ich habe den Artikel gelesen. Er ist wirklich informativ. Als Identifikationsfigur für mich eignet sich der junge Mann aber nicht.
Zebramama gefällt dieser Beitrag
Folgende 3 Mitglieder dankten Brunhilde78 für diesen Beitrag:
  • Andi, Linnea, Kiki41
Zitieren
#3
Na, ist das denn zu glauben? Ich war gerade auf der Suche nach diesem Thema und dann hast du was geschrieben und es ploppte auf :)
Ich wollte nämlich mitteilen dass ich mir gestern die Zeitschrift gekauft habe:)
Allerdings muss ich erstmal eine andere vorher lesen Lachtränen
Zebramama gefällt dieser Beitrag
Folgende 2 Mitglieder dankten Kiki41 für diesen Beitrag:
  • Andi, Linnea
Zitieren
#4
(26.01.2022 15:28)Andi schrieb: Eine gute Grundlage für Aussenstehende

Danke fürs teilen Andi.
Interessant finde ich die Zahl Zwei Millionen AD(H)S Betroffene für gesamt Deutschland
Das ist ja mal heftig. (sind wir eine Macht (?!)

Dann sind knapp 400 hiesige Mitglieder, wie Emely kürzlich vermeldete, hier in unser Wunderbaren Oase, arg wenig.
Deshalb möchte ich an dieser Stelle sehr gerne auf eine Dissertation zum Thema: Selbstproblematiken bei Jugendlichen mit ADHS
hinweisen, welche zwar bereits 2010 veröffentlicht wurde, nicht desto trotz, sehr spannend für alle interessierten zu lesen ist.

Gesondert auch unter "Links" zu finden: https://d-nb.info/1025010647/34
Revil O gefällt dieser Beitrag
Folgende 2 Mitglieder dankten Madhouse für diesen Beitrag:
  • Revil O, Kiki41
Zitieren