Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Probleme mit dem Geschenke machen
#1
Hallo!!

Ich würde gerne wissen ob ihr auch solch ein Problem habt so wie ich es habe.
Ich habe schon immer ein Problem damit gehabt Menschen zu beschenken.
Sei es zu Geburtstagen, Weihnachten,Hochzeiten zu irgendwelchen Anlässen wo man sich halt beschenkt.

Ich möchte klar anfügen das es bei mir weder aus Faulheit noch wegen Geiz ist.
Wenn es nach mir ginge möchte ich meiner Frau jeden Tag die Welt zu Füßen legen!!

Richtig krass finde ich es das es mir noch nicht mal gelingt meiner Frau ein passendes Geschenk zu besorgen!!
Das mag unglaublich klingen.... ist es auch für mich selber und es belastet mich so viele Jahre schon total!!!

Meine Frau hat die letzten Jahre mir schon einen Wunschzettel aufgeschrieben und trotzdem fällt mir das alles schwer.

Stehe ich in einer Parfumerie in einem Kleidergeschäft etc. habe ich ne emotionale Kirmes.
Ich muss auch sagen das ich Läden ,Geschäfte und Innenstädte hasse und meide wenn ich kann.
Alltägliche Einkäufe sind für mich manchmal ne regelrechte Tortour und manchmal auch eine richtige Herausforderung.

Auch bin ich selber alles andere als wie ein Materialist oder auf irgendwelchen Kommerz geil.

Ich war schon immer genügsam.
Komme mit wenig aus im Leben und erfreue mich lieber an den wichtigen und schönen Dingen im Leben obwohl wir uns finanziell so einiges leisten könnten ist mir das eher egal.

Trotzdem empfinde ich es als sehr schön wenn es mir dann doch mal gelingt meine Frau zu überraschen.

Geht es manchen von euch auch so oder kann sich hier in Teilen jemand wieder erkennen??

Ich bedanke mich jetzt schon mal herzlich für Antworten.
Emely gefällt dieser Beitrag
Folgende 5 Mitglieder dankten Revil O für diesen Beitrag:
  • Regenbogen, Andi, Kiki41, Emely, Matze
Zitieren
#2
(06.01.2021 19:23)Revil O schrieb: .......
Ich möchte klar anfügen das es bei mir weder aus Faulheit noch wegen Geiz ist.
Wenn es nach mir ginge möchte ich meiner Frau jeden Tag die Welt zu Füßen legen!!
.....
mehr kann sich ein Partner auch nicht wünschen, das ist das größte und schönste Geschenk überhaupt, und der/die richtige Partner/in spürt das auch.
Zitat:Ich war schon immer genügsam.
Komme mit wenig aus im Leben und erfreue mich lieber an den wichtigen und schönen Dingen im Leben obwohl wir uns finanziell so einiges leisten könnten ist mir das eher egal.

Trotzdem empfinde ich es als sehr schön wenn es mir dann doch mal gelingt meine Frau zu überraschen.

Geht es manchen von euch auch so oder kann sich hier in Teilen jemand wieder erkennen??
mir geht/ging es auch so, und irgendwann ist mir das auch mal so richtig Bewusst geworden, seit dem pfeife ich auf Geburtstagsgeschenke (nicht auf den Geburtstag an sich) und Weihnachtsgeschenke, da lasse ich mich nicht mehr auf diesen einen oder die zwei Tage im Jahr festlegen, warum auch? wenn ich meiner Freundin ein Geschenk machen möchte oder merke Ihr gefällt irgendwas spezielles gerade gut kann ich es Ihr doch auch so kaufen und Sie damit überraschen, da muss ich nicht bis Tag XY warten und dann krampfhaft "irgendwas" suchen.
Den Geburtstag kann man dann mit ganz anderen Geschenken versüßen Smile


Gruß Matze
Emely, Revil O, Andi gefällt dieser Beitrag
Folgende 5 Mitglieder dankten Matze für diesen Beitrag:
  • Andi, Kiki41, Emely, Revil O, Brunhilde78
Zitieren
#3
Das ist ein schönes und interessantes Thema, Revil :-).

Mir fällt Schenken schwer, wenn es termingebunden ist und eingefordert wird.

Irgendwie hat sich bei uns eingebürgert, die Kinder in der Verwandtschaft zum Geburtstag und zu Weihnachten zu beschenken, und auf Anhieb habe ich da oft keine Ideen. Wir haben wenig Kontakt, einige wohnen weit entfernt, da ist außer dem Beschenken kaum Beziehung vorhanden.

Dazu kommt, dass die Kinder heutzutage sowieso in ihrem Kram fast untergehen und die meisten Dinge schon haben oder sich über Kleinigkeiten nicht mehr freuen. Wenn es bei größeren Kindern auf Geld hinausläuft, freuen sich die Kinder zwar, hat aber für mich nichts mehr mit Schenken zu tun.

Neulich habe ich in einem Zeitschriftenladen so ein dickes Heft zu einem Thema gesehen, das einen Freund sehr umtreibt. Das habe ich gekauft und ihm einfach so zwischendurch geschenkt, und es hat mich sehr gefreut, wie er sich darüber gefreut hat.

Meinem Mann geht es so wie dir. Im Prinzip würde er mir schon gern ab und an etwas schenken, aber es überfordert ihn. Ganz am Anfang unserer Beziehung hat er mir mal ein Buch geschenkt, weil ich ja gern lese. Da ist er in einen Buchladen gegangen, hat nach dem Buch mit dem schönsten Cover gesucht und mir dieses dann geschenkt. Was für eine Freude ;-).

Mir gefällt auch die Idee, nicht so Gekauftes zu verschenken, sondern Zeit und Aktionen, also falls das irgendwann mal wieder möglich ist. Man verschenkt eine schöne Essenseinladung oder einen gemeinsamen Ausflug etc. Da haben bestenfalls alle etwas davon.
und Revil O gefällt dieser Beitrag
Folgende 4 Mitglieder dankten Zebramama für diesen Beitrag:
  • Kiki41, Revil O, Emely, Brunhilde78
Zitieren
#4
Schon als Kind habe ich gerne etwas geschenkt.
Da ich immer die Eier austragen durfte und meistens ein bisschen Trinkgeld bekommen habe
(einmal in der Woche / meine Schwestern hatten dazu keine Lust), konnte ich immer ein bisschen
Geld sparen und habe mir dann überlegt, was meine Geschwister und Eltern gerne hätten.

Inzwischen mache ich es auch so, wenn ich weiß, dass jemand etwas gerne hätte, schenke ich es
gleich und warte nicht auf Geburtstag oder Weihnachten. (Das Gedächtnis ist ja auch nicht mehr
so frisch.)

Männer haben vielleicht mehr Probleme. Meinem Mann ist es immer sehr wichtig, mir was zu schenken,
Handtaschen, Uhren und Kaffeemaschinen waren am häufigsten vertreten, aber auch mein Lieblingsduft,
Gesangsstunden, Technik-Zeugs. Inzwischen suchen wir einfach gemeinsam was aus.

Zu Weihnachten habe ich einen Kopfhörer bekommen, finde ich sehr gut.
Ich habe ihm bunte Kleidung geschenkt, die gut zu silbergrauen Haaren passt.
Und einen Kuschelgutschein hat er auf Lebenszeit.
Revil O gefällt dieser Beitrag
Folgende 4 Mitglieder dankten Gretchen für diesen Beitrag:
  • Andi, Kiki41, Revil O, Emely
Zitieren
#5
Ich beschenke gerne nur der Zeitdruck nervt mich bzw an das rechtzeitige dran denken.
hab mal einer Famile statt jedem Kind ein einzelnes Geschenk allen zusammen einen Bäckerei Gutschein geschenkt für ein gemeinsames Frühstück.
und einmal per Spende an ein afrikanische Familie , da konnte man dann ein Sack Zement, Türrahmen , Fenster etc. aussuchen und hab dann für die Familie ein paar Sachen gespendet. Später gab es Filme wie das Haus voranschreitet. Die Familie hatte viel Spaß an dem geschenk.
Revil O und gefällt dieser Beitrag
Folgende 2 Mitglieder dankten ComsiComsa für diesen Beitrag:
  • Emely, Revil O
Zitieren
#6
(06.01.2021 21:17)Matze schrieb: mehr kann sich ein Partner auch nicht wünschen, das ist das größte und schönste Geschenk überhaupt, und der/die richtige Partner/in spürt das auch.

Das ist auch so bei ihr und meine Frau misst nichts im Leben in Geld oder Wohlstand.
Sie ist auch noch nie im Leben irgendwie undankbar gewesen.
Das einzige was sie aber schon war ist enttäuscht gewesen.
Wenn sie mich fragt was ich mir wünsche ist meine ständige Antwort nix außer Gesundheit für uns beide und das wir lange zusammen Leben dürfen in dieser Welt.
Mir fehlt es auch an nix und ich habe alles im Leben Matze.
Und trotzdem schafft sie es mich immer noch irgendwie zu überraschen mit Dingen die toll sind und die ich auch immer mal gebrauchen kann und dann Spaß dran habe.
Sie kennt mich ganz genau und hat für sowas ein ausgeprägtes Gespür.
Hosen kauft sie mir auf Verdacht und alles passt ohne anzuprobieren!!!!

Mir gelingt das alles noch nicht mal im Ansatz obwohl ich meine Frau besser kenne als wie jeden anderen Menschen in dieser Welt.

(06.01.2021 21:17)Matze schrieb: mir geht/ging es auch so, und irgendwann ist mir das auch mal so richtig Bewusst geworden, seit dem pfeife ich auf Geburtstagsgeschenke (nicht auf den Geburtstag an sich) und Weihnachtsgeschenke, da lasse ich mich nicht mehr auf diesen einen oder die zwei Tage im Jahr festlegen, warum auch? wenn ich meiner Freundin ein Geschenk machen möchte oder merke Ihr gefällt irgendwas spezielles gerade gut kann ich es Ihr doch auch so kaufen und Sie damit überraschen, da muss ich nicht bis Tag XY warten und dann krampfhaft "irgendwas" suchen.
Den Geburtstag kann man dann mit ganz anderen Geschenken versüßen

Ist auch nicht auf bestimmte Daten oder Anlässe gemünzt sondern auch so alltäglich ist das ne absolute Herausforderung für mich und ich tue mir damit so immens schwer.
Würde meiner Frau gerne mal auch so zwischendurch eine kleine Überraschung machen worüber sie sich richtig freut.

(07.01.2021 07:16)Zebramama schrieb: Mir fällt Schenken schwer, wenn es termingebunden ist und eingefordert wird.

Gefordert wurde von meiner Frau so etwas noch nie wirklich.. im Gegenteil.
Meine Frau ist eher ein total bescheidener Mensch mit niedrigen Ansprüchen.
Und trotzdem habe ich es für mich schon so oft verbockt obwohl wir schon 24 Jahre zusammen leben.

(07.01.2021 07:16)Zebramama schrieb: Wenn es bei größeren Kindern auf Geld hinausläuft, freuen sich die Kinder zwar, hat aber für mich nichts mehr mit Schenken zu tun.

Sehe ich genauso Zebramama!!
Ist für mich eher ein oberflächliches und unpersönliches Schenken auf die Schnelle da wirklich relativ einfallslos.^^

(07.01.2021 07:16)Zebramama schrieb: Das habe ich gekauft und ihm einfach so zwischendurch geschenkt, und es hat mich sehr gefreut, wie er sich darüber gefreut hat.

Das ist ganz genau mein Problem!!!!!!
Nicht nur das Strahlen und die Freude sehen wenn man sich nach nem Arbeitstag sieht und in die Arme schließen kann sondern selbiges sehen und fühlen dürfen wenn es mir gelingen würde meine Frau von Herzen überraschen zu können.

(07.01.2021 07:16)Zebramama schrieb: Meinem Mann geht es so wie dir. Im Prinzip würde er mir schon gern ab und an etwas schenken, aber es überfordert ihn.

Mich überfordert das selber wirklich sehr und für mich ist das auch ne zusätzliche Baustelle.
Es gelingt mir nicht richtig einen Menschen der 24 Jahre mit mir durch dick und dünn gegangen ist, den ich blind vertrauen kann und den ich unendlich liebe von ganzen Herzen wirklich zu überraschen..
Ich glaube manchmal in so alltäglichen und auch zwischenmenschlichen Dingen bin ich regelrecht behindert. Klatsch

(07.01.2021 07:16)Zebramama schrieb: Man verschenkt eine schöne Essenseinladung oder einen gemeinsamen Ausflug etc. Da haben bestenfalls alle etwas davon.

Das habe ich klar schon des öfteren gemacht.
Irgendwann ist das aber mit den Jahren dann doch auch eher einfallslos.


Und trotzdem danke ich Euch allen hier zusammen für Eure ehrlichen Antworten!!
Folgende 3 Mitglieder dankten Revil O für diesen Beitrag:
  • Emely, Zebramama, Brunhilde78
Zitieren
#7
Ich kann meinen Freund damit erfeuen wenn ich mal ein Stück Kuchen mitbringe, oder aber er freut sich auch wenn ich seine Lieblingskäsesorten etc in der Reduzierkiste finde und dann mitbringe.
Folgende 4 Mitglieder dankten ComsiComsa für diesen Beitrag:
  • Andi, Emely, Revil O, Brunhilde78
Zitieren
#8
Meine Frau und ich arbeiten für Geburtstage und Weihnachten mit Wunschzetteln.

Ich selbst bin asperbedingt nämlich sehr gut darin auszudrücken, was mir gefällt. Da ich mir aber nie merken kann, was auf meinem Wunschzettel steht, ist jedes Geschenk für mich eine Überraschung.

Umgekehrt habe ich es leichter, weil sie oft von ihren Hobies erzählt und Dinge erwähnt, die ihr gefallen. Über das Jahr schreibe ich mir im Handy auf, was sie so genannt hat und habe so zusätzlich zu ihrem Wunschzettel oft Überraschungen parat. Aber entscheidend ist ohnehin die Geste.
Revil O, Emely, und 1 others gefällt dieser Beitrag
Folgende 5 Mitglieder dankten Anakin_1 für diesen Beitrag:
  • Andi, Emely, Revil O, Gretchen, Brunhilde78
Zitieren
#9
(06.01.2021 19:23)Revil O schrieb: Ich war schon immer genügsam.
Komme mit wenig aus im Leben und erfreue mich lieber an den wichtigen und schönen Dingen im Leben obwohl wir uns finanziell so einiges leisten könnten ist mir das eher egal.

Lieber Oliver, alles habe ich in diesem "Post" gerade gar nicht gelesen.
Aber ich schenke mich 365 Tage im Jahr stetig nur selbst, gratuliere in der Regel ausschließlich zum Geburtstag wenn ich auch eingeladen bin, oder ungeladen erscheine.
Manchmal haben Leute auch Geburtstag ohne das Sie an dem Tag geboren sind. :)

Bei Kleinkindern mache ich eine Ausnahme mit dem schenken.
Bei den Erwachsenen schenke ich gerne zwischen drin, wenn ich etwas passendes endecke z.B. (als Teil meiner Diagnose) lächel ich dann meist zuvorkommend.

Bisher gab es so viele Geschenke von anderen Menschen, das niemand durch mich zu kurz gekommen scheint und oftmals können sich die beschenkten später auch nicht mehr erinnern, von wem etwas war.
Ich habe 100% weniger Stress, bekomme schon seit Jahrzehnten in der Regel nichts mehr zu Anlässen geschenkt und meine Konto Nr. hat ja jeder (Paypal) :))
Emely und Revil O gefällt dieser Beitrag
Folgende 3 Mitglieder dankten Madhouse für diesen Beitrag:
  • Kiki41, Zebramama, Revil O
Zitieren
#10
(10.12.2021 18:25)Madhouse schrieb: Manchmal haben Leute auch Geburtstag ohne das Sie an dem Tag geboren sind. :)

Da muss ich an den Hasen bei Alice im Wunderland denken.
Der feiert täglich "Ich habe nicht Geburtstag", weil man damit viel öfter feiern kann. Nur einen Tag im Jahr ist Pause.

An dem Tag kann man dann Geburtstag feiern ;-).
Emely, Kiki41, Brunhilde78 und 2 others gefällt dieser Beitrag
Folgende 4 Mitglieder dankten Zebramama für diesen Beitrag:
  • Emely, Madhouse, Revil O, Kiki41
Zitieren
#11
Ich liebe es, zu schenken und auch beschenkt zu werden! Allerdings würde ich gerne mehr schenken was oft nicht möglich ist und auch ich brauche nicht diese Termine! Allerdings bin ich kreativ und stelle auch mal schnell was zusammen...
Ich bringe unwahrscheinlich gerne Blumen mit, meine Mama und Oma freuen sich immer sehr. Und auch ich freue mich total immer!!
Am meisten liebe ich persönliche Geschenke!!
Meine Mutter z.b. wo es ja irgendwann schwer wird weil sie nichts möchte oder keine Idee hat, habe ich dann schonmal einen Abend im GOP geschenkt mit mir und Tochter! Das ist dann so eine Show mit Artisten und Akrobatik! Total schön und es geht um den gemeinsamen Abend! Jetzt zu Weihnachten habe jetzt ein Fotobuch erstellt für sie, da weiß ich sie freut sich :)
Meine Tochter freut sich schon wenn ich ihre sauren Bonbons mitbringe ohne das sie es gesagt hat :)
Diese kleinen Gesten und Geschenke haben bei uns großen Wert und das ist echt schön.
Denn darum geht es doch ... wenn ich weiß wie ich jemanden eine Freude machen kann dann ist das Datum egal.

Männer sind da allerdings wirklich anders.
Ich würde vielleicht jemanden bitten mir diese Last dann abzunehmen!! Ich bin auch oft ,gerade vor Weihnachten, überfordert mit dem Angebot und diesem Gewuhsel in den Läden!! Ich kann das echt verstehen!!
Ich gehe auch nicht in die Stadt oder ins Einkaufszentrum in dieser Zeit! Mache ich eh kaum.
Und online kann man ja auch noch bestellen... was ich dann auch mal mache.
Folgende 4 Mitglieder dankten Kiki41 für diesen Beitrag:
  • Emely, Zebramama, Madhouse, Revil O
Zitieren
#12
(11.12.2021 09:34)Kiki41 schrieb: wenn ich weiß wie ich jemanden eine Freude machen kann dann ist das Datum egal.

Dies ist ja mein eigentliches Problem.
Nicht ein Datum oder ein bestimmter Moment.
Das war gar nicht der wirkliche Grund weshalb ich diesen Thread seiner Zeit eröffnete!!

So banal das jetzt für die meisten hier klingen mag.....

" Bei mir ist es oft das Problem mit dem Wissen wie ich selbst meiner Frau manchmal eine Freude machen kann" !!!

Bei anderen Menschen erscheint mir das meistens eh völlig unmöglich. Traurig
Zebramama gefällt dieser Beitrag
Folgende 2 Mitglieder dankten Revil O für diesen Beitrag:
  • Emely, Kiki41
Zitieren
#13
Ahhh ok !
Banal ist das nicht !!
Doof gefragt jetzt ... also die Organisation ist schwer, also das Geschenk zu besorgen?
Zitieren
#14
(11.12.2021 09:54)Kiki41 schrieb: Doof gefragt jetzt ... also die Organisation ist schwer, also das Geschenk zu besorgen?

Ja das auf jeden Fall !!
Dann der Umstand sich zu Orten begeben zu müssen wo halt ein richtig stressiges und oft auch nerviges Umfeld für mich herrscht. ( Innenstädte , Geschäfte , oft auch voll mit nervigen Menschen).
Ich meide schon immer Läden und Geschäfte und fühle mich dort oft überfordert .( riesige Regale mit gefühlt tausenden Produkten drin).
Beim schauen und suchen nach einen bestimmten Produkt bekomme ich oft Kopfkasper und rege mich nach einer gewissen Zeit tierisch auf das ich da nix bestimmtes finde und fühle mich dann sehr schnell überfordert mit allem.
Verkäufer suchen und fragen gestaltet sich oft schwierig da manchmal ein Verkäufer schon mehrere Leute gerade am beraten ist und ich eine gefühlt ellenlange Zeit in so einem Umfeld noch ausharren und warten soll.
Klingt vielleicht merkwürdig aber ich komme in solchen Momenten innerlich schnell in einen richtigen Stressmodus.
Bin dann auch schon unverrichteter Dinge dann von dort fortgegangen.
Im Internet bestellen kann ich nicht und das liegt mir auch echt fern.
Folgende 2 Mitglieder dankten Revil O für diesen Beitrag:
  • Emely, Madhouse
Zitieren
#15
Ich finde das überhaupt nicht merkwürdig denn ich kenne das!! Ich kann mich noch dran erinnern als ich die ersten male bei REAL war, Süßigkeiten Abteilung!! Ich war so erschlagen von dieser Masse das ich nichts geholt habe und mich aufgeregt habe warum die immer mehr produzieren Lachtränen

Einkaufen, vorallem wenn es voll ist, stresst mich auch sehr !!

In dem Fall hätte ich jetzt nur den Tip:
Vorher Gedanken machen, wo gehe ich rein und dann am besten gleich wenn die aufmachen. Dann ist noch nicht so voll. Anrufen und fragen wann es ziemlich leer ist, wäre auch eine Idee! Bevor du dich selber quälst, würde ich SOFORT zu einem Verkäufer dann gehen! Ich habe mir das angewöhnt nur einkaufen zu gehen wenn es relativ leer ist!! Damit habe ich mir selber viel Stress erspart! Angefangen hat das eigentlich durch Corona, weil die Leute plötzlich so durchdrehten, daß hat mich noch mehr gestresst!!

Wenn du vorher herausfinden kannst was du ihr schenken möchtest, mithilfe von Freunden oder auch von uns hier, könntest du das auch im Geschäft telefonisch bestellen und dann nur noch abholen?
Wäre das vielleicht auch eine Idee?

Meine Tochter hat auch so ihre Probleme was Geschäfte und Menschen angeht, daher versuchen wir da auch immer eine Lösung zu finden.
Revil O und Madhouse gefällt dieser Beitrag
Folgende 2 Mitglieder dankten Kiki41 für diesen Beitrag:
  • Madhouse, Revil O
Zitieren
#16
(07.01.2021 16:42)Gretchen schrieb: Ich habe ihm bunte Kleidung geschenkt, die gut zu silbergrauen Haaren passt.

Es gibt bunte Kleidung, die zu grauen Haaren passt? Für Männer??? Meine Farbpallette reicht von tiefschwarz über dunkeschwarz, anthrazit, dunkelgrau, bis grau. Wenn ich super drauf bin, wage ich mich mal an dunkelblau. Selbstgefällig
Revil O gefällt dieser Beitrag
Folgende 3 Mitglieder dankten Andi für diesen Beitrag:
  • Emely, Madhouse, Revil O
Zitieren
#17
Mein Hauptproblem bei der Suche nach Geschenken ist die Tatsache, dass ich Shopping nicht mag. Ich versuche, meine Aufenthalte in Kaufhäusern und Geschäften so kurz wie möglich zu halten und bestelle seit einigen Jahren die meisten Geschenke lieber online, um dieses Problem zu umgehen.

In meiner Familie haben wir uns vor ein paar Jahren darauf geeinigt, dass wir uns zu Weihnachten nicht mehr beschenken und nur noch die beiden Kinder etwas bekommen. Geburtstagsgeschenke gibt es, wenn wir uns an einem Geburtstag mal sehen, was aber nur noch selten der Fall ist (ich bin weggezogen, an meinem Geburtstag ist der Rest fast immer im Urlaub). Meine Schwiegermutter möchte auch keine Geschenke, weil sie sich dann verpflichtet fühlt, die andere Person auch zu beschenken, was mit ihrer kleinen Rente schwierig werden könnte.

Bei uns im Freundeskreis gibt es zwei Arten, wie man ein Geburtstagsgeschenk macht. Manche Leute sagen, was sie sich wünschen und einer besorgt dann das Geschenk, welches dann von allen Gruppenmitgliedern zu gleichen Teilen bezahlt wird.
Andere möchten kein Geschenk und stellen lieber eine Spendenkasse auf, in die jeder reinwerfen kann, so viel er möchte. So habe ich es dieses Jahr auch gemacht. Einer in der Gruppe lehnt dieses System jedoch ab, die Gründe sind mir nicht bekannt. Vor jedem Geburtstag überredet er 2-3 Kumpels, mit ihm zusammenzulegen und besorgt dann ein Geschenk. Damit hat er schon einige von uns verärgert, weil er sich keine Gedanken macht, ob wir das überhaupt brauchen könnten und schon mehrmals daneben lag. Ich habe von ihm 2 Flaschen mit harten alkoholischen Getränken bekommen, die ich absolut nicht brauche.
Folgende 4 Mitglieder dankten Regenbogen für diesen Beitrag:
  • Madhouse, Revil O, Andi, Kiki41
Zitieren
#18
Bei Geschenken bin ich zwigespalten. Ich find es schon ganz schön, Weihnachten unterm Weichnachtsbaum was auszupacken. Gehört irgendwie dazu. Aber 2 Tage später weiß ich schon meistens nicht mehr was ich bekommen habe. Meine Freundin und ich schenken uns meistens Gutscheine für gemeinsame Ausflüge, Städtetrips, Radeltouren, Bergwanderungen,.. Das ist ganz schön, aber irgendwas kommt meistens dazwischen und die Gutscheine stapeln sich. Wir sind trotzdem häufig unterwegs. Lieber spontan, als geplant. Also gibt es dieses Jahr nix. Da wir nicht zusammen wohnen, ist für mich eh jede Zeit mit ihr ein Geschenk für mich. Klingt furchtbar kitschig...kann ich aber auch nicht ändern. Ist halt so. Zum Glück.

Geschenke bekommen jetzt nur noch meine Jungs und meine 3 Nichten und Neffen. Bei den Kids ist das echt schwierig. Früher haben wir uns jahrelang für dasselbe interessiert (Musikbands, Fussballvereine, etc.). Aber heute wechseln die Kids ihre Interessen so häufig wie ihre Unterwäsche. Also muss alles nach Wunsch besorgt werden. Es gab Zeiten, da war es bei mir Tradition, die Weihnachtsgeschenke Heiligabend vormittags zu kaufen. Das ging dann ziemlich fix, weil man mittags schon mit den Kumpels in der Stammkneipe verabredet war. Da saß ich dann abends meist stark gechillt und gut gelaunt unterm Weihnachtsbaum. Verrückt

Geschäfte meide ich auch leidenschaftlich gern. Ich stelle mir aber vor, dass es schön wird. Doch nach 10min Einkauf ist die Vorstellung geplatzt wie eine Seifenblase. Ich shoppe lieber online (mit schlechtem Gewissen) und wenn Geschäfte, dann Bücherläden oder Secondhand, da geht es gemütlicher zu...
Madhouse gefällt dieser Beitrag
Folgende 5 Mitglieder dankten Andi für diesen Beitrag:
  • Emely, Zebramama, Madhouse, Regenbogen, Kiki41
Zitieren
#19
Kiki41 schrieb:“Wenn du vorher herausfinden kannst was du ihr schenken möchtest, mithilfe von Freunden oder auch von uns hier, könntest du das auch im Geschäft telefonisch bestellen und dann nur noch abholen?
Wäre das vielleicht auch eine Idee?“


Das sind so einige Ideen die du hier vorgebracht hast für mich.
Echt erstmal ganz lieben Dank dafür auch wenn ich dir hier jetzt erst zurück schreibe. Gaensebluemchen
Mich hat das Thema letzte Woche hier doch wieder mal belastet und ich habe hier dann erstmal aufgehört zu schreiben.
Sorry Kiki aber ich bin die letzte Zeit wirklich ziemlich dünnhäutig. Traurig

Ich muss hier wohl noch anfügen das Telefonate für mich nicht weniger eine Herausforderung sind als wie in ein volles Geschäft mit kaufwütigen Menschen einzufallen.
Tja…. habe halt wirklich so meine Baustellen im Leben und bin echt schon irgendwie ein ganz schöner Patient.
Aber die gute Nachricht: Ich hab ein Geschenk auf dem Radar und ich weiß wo ich es bekomme und dieser Ort ist nicht unbedingt einer von den richtig schlimmen für mich.
Früh hoch muss ich eh für Miley , da ich hier Zuhause bin und meine Frau arbeitet kümmere ich mich um die Morgenrunde und bin dann schon mal frühzeitig unterwegs.



Zitat:42)Gretchen schrieb: Ich habe ihm bunte Kleidung geschenkt, die gut zu silbergrauen Haaren passt.

Es gibt bunte Kleidung, die zu grauen Haaren passt? Für Männer??? Meine Farbpallette reicht von tiefschwarz über dunkeschwarz, anthrazit, dunkelgrau, bis grau. Wenn ich super drauf bin, wage ich mich mal an dunkelblau. :selbstgefaellig:„


Das es speziell bunte Kleidung gibt die zu grauen Haar passt war mir so nicht bewusst.
Ich bin zu gut über 60% immer in schwarz oder dunkel gekleidet.
Ansonsten trage ich auch mal blaue Jeans mit Pulli , Hoddi oder auch mal ein Hemd.
Ansonsten gibt es Phasen da kleide ich mich völlig bunt und meine Frau kriegt dann immer herrlich ne Krise weil sie der Ansicht ist das hier das eine nicht zu dem anderen passt!!
Ist ja aber dann eh meine vollste Absicht in solchen Momenten. Lachtränen

Auf meine Haarfarbe meine Kleidung abzustimmen dürfte bei mir auch nie einfach sein da ich in meinem Leben meine Haarfarbe gewechselt habe wie ein Chameleon.
Da war schon so einiges buntes dabei . Ironie


Regenbogen schrieb:“Einer in der Gruppe lehnt dieses System jedoch ab, die Gründe sind mir nicht bekannt. Vor jedem Geburtstag überredet er 2-3 Kumpels, mit ihm zusammenzulegen und besorgt dann ein Geschenk. Damit hat er schon einige von uns verärgert, weil er sich keine Gedanken macht, ob wir das überhaupt brauchen könnten und schon mehrmals daneben lag. Ich habe von ihm 2 Flaschen mit harten alkoholischen Getränken bekommen, die ich absolut nicht brauche.“


Da wären wir dann wohl wieder bei dem Thema Oberflächligkeiten was??
Ich unterstelle hier mal da war wohl eher der Eigennutz präsenter als wie dir hier eine Freude zu machen.
Mit einem guten hochwertigen Schnaps kann man gewiss Menschen eine Freude machen wenn diese eine Leidenschaft dafür haben aber niemals einfach so oder als Notopfer.


Andi schrieb:“Bei Geschenken bin ich zwigespalten. Ich find es schon ganz schön, Weihnachten unterm Weichnachtsbaum was auszupacken. Gehört irgendwie dazu.“


Ich finde dies auch schön , überhaupt keine Frage.
Doch empfinde ich es schlimm das ich es oft einfach nicht auf die Kette bekomme meine Frau oder auch andere mir wichtige Menschen so zu überraschen wie sie mich überraschen.

Manchmal denke ich meine Frau kennt mich einfach viel besser als wie ich sie kenne , ebenso kennen mich andere Menschen besser als wie ich sie.


Andi schrieb:“Meine Freundin und ich schenken uns meistens Gutscheine für gemeinsame Ausflüge, Städtetrips, Radeltouren, Bergwanderungen,.. Das ist ganz schön, aber irgendwas kommt meistens dazwischen und die Gutscheine stapeln sich. Wir sind trotzdem häufig unterwegs. Lieber spontan, als geplant. Also gibt es dieses Jahr nix. Da wir nicht zusammen wohnen, ist für mich eh jede Zeit mit ihr ein Geschenk für mich. Klingt furchtbar kitschig...kann ich aber auch nicht ändern. Ist halt so. Zum Glück.“


Da klingt überhaupt nichts kitschig für mich sondern denke ich du darfst dies als eine absolute Bereicherung für dich / euch ansehen das dies bei euch so ist.
Und ja auch als einen wunderschönen Glücksfall!! Blush
Folgende 3 Mitglieder dankten Revil O für diesen Beitrag:
  • Gretchen, Brunhilde78, Kiki41
Zitieren
#20
Alles gut !! Immer schön in Ruhe... da draußen ist schon genug Hetze (grad jetzt vor Weihnachten... schrecklich)

Das freut mich das es ein wenig geholfen hat. Und das du was aufen Radar hast finde ich gut:)

Das mit dem Telefonieren-Problem habe ich jetzt schon bei einigen hier gelesen und ich kenne das von meiner Mutter und einer ehemaligen Freundin!
Da es mir leicht fällt, habe ich das dann auch mal gemacht!! Ich meine, bei mir weiß jeder ich lache niemanden aus. Ich kann mir aber auch vorstellen das viele dann blöde reagieren und das man erst gar nicht fragt. Allerdings kann man auch schon viel über Email regeln :) Fand ich Anfangs sehr befremdlich und jetzt freue ich mich manchmal wie einfach es dann ist mal eben was zu klären ohne Bla und blub...
Revil O und Emely gefällt dieser Beitrag
Folgende 2 Mitglieder dankten Kiki41 für diesen Beitrag:
  • Revil O, Brunhilde78
Zitieren