Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Sammlung an Büchern zum Thema an AD(H)S
#1
Könnte hier bitte jeder seine Bücher auflisten? Aber bitte nur mit kurzer Erklärung, damit es schön übersichtlich bleibt?

ADS und ADHS von Christian Böhm
(dünnes Buch, für Einsteiger, Betroffene, Umfeld)

ADS - das kreative Chaos von Walter Beerwerth

Das ADS Buch - Konzentrationshilfe für Zappelphilippe und Träumer (Aust-Claus & Hammer)

ADS. Unkonzentriert, verträumt, zu langsam und viele Fehler im Diktat: Diagnostik, Therapie und Hilfen für das hypoaktive Kind (Helga Simchen)

ADHS bei Frauen – den Gefühlen ausgeliefert

Chaosqueen und Traumtänzer - Ein Ratgeber für Erwachsene mit ADHS

ADS - Das Erwachsenenbuch (Claus, Aust-Claus, Hammer)

ADS ist heilbar (mein erstes Buch vor ca. 6 Monaten, zu diesem Zeitpunkt war es eine "schwere" Krankheit für mich, eine Art "Strohhalm", Buch hat mir nie geholfen)
Folgende 2 Mitglieder dankten evoli für diesen Beitrag:
  • Emely, Matze
Zitieren
#2
Liebe Evoli,

vielen lieben Dank für Deine Auflistung hier, Du hast doch schon eine beachtliche Menge an wertvollen Büchern zum Thema bei Dir zu Hause! Ok



Welche Bücher ich alle habe, kann ich so auf die Schnelle gar nicht aufzählen, eben weil sie überall in der Wohnung verteilt sind oder auch am Arbeitsplatz und zudem leider oft von mir verliehen wurden.


Das letztere ärgert mich dann doch manchmal, weil ich mir da nie wirklich aufschreibe, wem ich was geliehen hatte und der Bestand doch beachtlich geschrumpft ist! Traurig2



Wenn Du das eine oder andere Buch besonders gern oder intensiv gelesen hast und unsereins oder am Thema interessierten Menschen persönlich empfehlen könntest, so eröffne gern zusätzlich noch ein jeweils eigenes Thema.

In dem Thread könnten wir hier im Forum dann weiter darüber diskutieren und/oder auch anderen Usern damit vielleicht eine Art Hilfestellung/Orientierung geben, von welchen Büchern sie sich vielleicht besonders angesprochen fühlen könnten und was sie zunächst dann lesen möchten.


Denn es gibt inzwischen doch eine beachtliche Auswahl an Literatur zum Thema der "ADHS bei Erwachsenen", was einerseits wirkllich schön ist und andererseits auch verwirren kann.

Denn nicht alle Veröffentlichungen sind zum Beispiel für "Einsteiger" gleich gut geeignet/verständlich und wieder andere Bücher sind für "Fortgeschrittene" dann doch evtl. weniger interessant, weil scheinbar wenig für sie Neues zu erfahren ist.
Zitieren
#3
Wenn ich dann demnächst ein wenig mehr Überblick in meine Buchsammlung habe, stelle ich auch gern meine Liste hier in deinem Thread dann ein.

Das kann erfahrungsgemäß aber ein wenig bei mir dauern, ist ja nicht so, dass ich nicht mindestens eine Million offene Vorhaben und Baustellen hätte! Lol


Aber vielleicht kommt mir hier ja noch jemand anderes von uns zuvor! Smile
Zitieren
#4
Ich habe von Christine Beerwerth:
"Suche dir Menschen, die dir guttun"; da geht es viel ums Coaching für Adhsler.

Gut gefiel mir:
"Jetzt reden wir!" von Udo Baer u.a....Diagnose ADhs und was Kinder und Jugendlliche wirklich fühlen (Innenansichten, wo man sich auch selbst wieder finden kann)

"Zwanghaft zerstreut", von Edward M.Hallowell

und inniglich gelesen, nicht im Besitz: "Die Chaosprinzessin"

(Und hier im Bereich oben genannte hatte ich aus der Bücherei geliehen.)

Verrückterweise fand ich mich auch wieder im Buch "Aspergirls" von Rudy Simone..evtl hat sie ja auch einen hohen Adhs-Anteil.
Folgende 3 Mitglieder dankten Linnea für diesen Beitrag:
  • evoli, Minzi, Mantarochen
Zitieren
#5
Asl Kinderbuch liebte ich neben genannten wie Pippi u.a von Lindgren auch

Malin im Dschungel:
https://www.amazon.de/Malin-im-Dschungel...3789116556

(Malin erwacht an einem stürmischen Tag und weiss: heute muss man etwas besonderes tun! Sie springt zum Fenster hinaus und wird hops vom Wind davongetragen. Und schon beginnt das Abentuer: Malin schwingt sich als Tarzan im Dschungel an einer Liane von Baum zu Baum..........)
Folgende 1 Mitglied dankten Linnea für diesen Beitrag:
  • Emely
Zitieren
#6
Ich habe hier noch "Nicht normal, aber das richtig gut" von Denise Linke. Sie ist Autistin mit ADHS und hat ihre Lebensgeschichte aufgeschrieben.
Folgende 3 Mitglieder dankten Holla für diesen Beitrag:
  • Emely, Lampignon, Matze
Zitieren
#7
Ich werde das Gefühl nicht los, dass sowohl Pettersson als auch Findus ADHSler sein könnten. Zumindest entdecke ich da einige Parallelen zu mir..

Ich zitiere sinngemäß aus "Eine Geburtstagstorte für die Katze":

"Hast du das ganze Mehl gegessen?"
"Ich habe doch noch nie das ganze Mehl aufgegessen!"
"Dann muss ich es wohl selbst gemacht haben."
Folgende 3 Mitglieder dankten Laikana für diesen Beitrag:
  • Revil O, Linnea, Emely
Zitieren